Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Dies und das was sonst nicht eingeordnet werden kann.

Moderatoren: Wicht, Jens

Benutzeravatar
Sven By
Beiträge: 89
Registriert: Fr Feb 16, 2018 10:21 pm

Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Sven By » Mo Dez 06, 2021 7:20 pm

Da ich alleine nur diese Jahr 9.000 € an Reparaturen hatte und ich kein gutes Gefühl mehr zu meiner Werkstatt habe, werde ich mich
nun von meinem Evoque trennen.

Klar kann mal was kaputt gehen. Wenn man dann noch das Gefühl hat von seiner Werkstatt über den Tisch gezogen zu werden und das
dann noch mit einer so überheblichen Art, ist es für mich wohl die beste Entscheidung.

Natürlich könnte ich die Werkstatt wechseln.
Die nächst gelegene gab mir bei meinem Problem eine Wartezeit von 1,5 Wochen vor.
Ich habe nicht mal einen Termin zum Fehler auslesen. :o

Daher habe ich mir heute ein neues Auto bestellt. Natürlich keinen Range mehr. :P :P :P
Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig.

„Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine

Benutzeravatar
Tech
Beiträge: 55
Registriert: Sa Okt 23, 2021 6:49 pm
Wohnort: München

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Tech » Mo Dez 06, 2021 10:14 pm

Sven By hat geschrieben:
Mo Dez 06, 2021 7:20 pm
Daher habe ich mir heute ein neues Auto bestellt. Natürlich keinen Range mehr.
Du wirst ihn vermissen 8-)

Benutzeravatar
Sven By
Beiträge: 89
Registriert: Fr Feb 16, 2018 10:21 pm

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Sven By » Mo Dez 06, 2021 10:25 pm

Ja das könnte durchaus sein. :(
Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig.

„Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine

Superseven
Beiträge: 4
Registriert: Fr Dez 03, 2021 9:39 pm

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Superseven » Di Dez 07, 2021 6:08 am

Für mich wäre sehr interessant, um welches Modell es sich handelt, wieviel Kilometer und was genau musste repariert werden.

Benutzeravatar
Sven By
Beiträge: 89
Registriert: Fr Feb 16, 2018 10:21 pm

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Sven By » Di Dez 07, 2021 7:12 am

Es ist der 2016 2,0 L Diesel.

Letztes Jahr waren die Glühkerzen, das Gangwahlrad und der Turbo dran.
Mit dem Turbo wurde der Krümmer und der Kat getauscht sowie ein Ölwechsel gemacht.
Wenn Du also einen suchst bei dem dies alles schon erledigt und neu ist, kannst Du meinen haben. :D
Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig.

„Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine

Benutzeravatar
Sven By
Beiträge: 89
Registriert: Fr Feb 16, 2018 10:21 pm

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Sven By » Fr Jan 14, 2022 9:52 pm

Heute war es soweit.
Ich habe den Evoque bei wir-kaufen-dein-Auto verkauft.
Es war schon ein wenig traurig, so ein schönes Auto wird so schnell nicht mehr gebaut. :(
Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig.

„Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine

Benutzeravatar
Schildkroete
Beiträge: 896
Registriert: Di Feb 03, 2015 6:13 pm
Wohnort: Ffm.

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Schildkroete » Sa Jan 15, 2022 11:46 am

Sven By, good By - 9.ooo € für Reparaturen in 2021 und das Vertrauen in die Werkstatt verloren, dann ist man restlos satt. Obwohl sich
5 bzw. 9 km. vor meiner Tür L. R. Vertragswerkstäten befinden, fahre ich 45 km. zur L. R. Vertrags-Werkstatt meines Vertrauens. Vermute der ca. 25 Jahre alte 2,2 ltr. Diesel-Motor von Peugeot benötigt zwar einen halben Liter Diesel mehr, ist aber problemloser, der Neue 2,o ltr. von Jag/LR kämpft vermutlich noch an Kinderkrankheiten. Was hast Du jetzt gekauft ? Am Rande: 1980 mit neun Jahre altem L.R. 109 II a - Benziner, mit einer Rollo Draht und Isolierband in den Süden von Algerien gefahren, gesamte Reise-Reparatur ein verschmutzter Benzinfilter, Glasbehäkter ausgeschwenkt, weiterfahren. Elektronik und Abgasvorschriften gehen heute zu Lasten von Robustheit.
ed 4 Pure, Bj.: 09/2013, 4-türig, 2,2 ltr. Diesel, 150 PS, Fuji White, Westfalia AHK abn., Hawke Bonnet Vents, 7,5 LM-Felge AUTEC-Felge Ethos silber, NEXEN Reifen M & S Winguard SUV. Front-Grill, Kiemen u. Heckabschlußleiste schwarz lackiert.

Benutzeravatar
Wicht
Beiträge: 1380
Registriert: Mo Aug 10, 2015 8:05 pm
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Wicht » Sa Jan 15, 2022 1:40 pm

Sven By hat geschrieben:
Fr Jan 14, 2022 9:52 pm
Heute war es soweit.
Ich habe den Evoque bei wir-kaufen-dein-Auto verkauft.
Es war schon ein wenig traurig, so ein schönes Auto wird so schnell nicht mehr gebaut. :(
Ja, schade. Ich kann es jedoch sehr gut nachvollziehen.
Es ist schon ärgerlich wenn die Zuverlässigkeit nicht gegeben ist und die Werkstatt (auch wenn manchmal bemüht) nicht die Fehler beseitigen kann.
Und auch das Gefühl " was geht demnächst kaputt" ist nicht schön.
Ich habe mich auch vor kurzem vom F-Pace getrennt, mal schauen ob die anderen "auch nur mit Wasser kochen! :D

Übrigens, vor 5-6 Jahren habe ich mir auch Angebot bei "wir-kaufen dein-Auto" geholt, aber das war so schlecht dass ich abgesagt habe. Dann sind noch paar Angebote par SMS gekommen, die immer besser wurden, jedoch bei weiten nicht das Niveau erreicht haben die ich letztendlich bekommen habe.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Neuen
Gruß Wicht

Benutzeravatar
Sven By
Beiträge: 89
Registriert: Fr Feb 16, 2018 10:21 pm

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Sven By » Sa Jan 15, 2022 2:09 pm

Ja es ist schade und danke für euer Verständnis.

Ich habe mir einen 2,0 L Jeep Compass Limited in grau gekauft.
De habe ich als einzige Alternative gesehen die mir gefallen hat.
[YouTube]https://www.youtube.com/watch?v=NS9NP6rW14w[/YouTube]
Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig.

„Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine

Benutzeravatar
Schildkroete
Beiträge: 896
Registriert: Di Feb 03, 2015 6:13 pm
Wohnort: Ffm.

Re: Das Ende naht, der Evoque muß gehen

Beitrag von Schildkroete » So Jan 16, 2022 10:29 am

Schildkroete hat geschrieben:
Sa Jan 15, 2022 11:46 am
Sven By, good By - 9.ooo € für Reparaturen in 2021 und das Vertrauen in die Werkstatt verloren, dann ist man restlos satt. Obwohl sich
5 bzw. 9 km. vor meiner Tür L. R. Vertragswerkstäten befinden, fahre ich 45 km. zur L. R. Vertrags-Werkstatt meines Vertrauens. Vermute der ca. 25 Jahre alte 2,2 ltr. Diesel-Motor von Peugeot benötigt zwar einen halben Liter Diesel mehr, ist aber problemloser, der Neue 2,o ltr. von Jag/LR kämpft vermutlich noch an Kinderkrankheiten. Was hast Du jetzt gekauft ? Am Rande: 1980 mit neun Jahre altem L.R. 109 II a - Benziner, mit einer Rollo Draht und Isolierband in den Süden von Algerien gefahren, gesamte Reise-Reparatur ein verschmutzter Benzinfilter, Glasbehälter ausgeschwenkt, weiterfahren. Elektronik und Abgasvorschriften gehen heute zu Lasten von Robustheit.
ed 4 Pure, Bj.: 09/2013, 4-türig, 2,2 ltr. Diesel, 150 PS, Fuji White, Westfalia AHK abn., Hawke Bonnet Vents, 7,5 LM-Felge AUTEC-Felge Ethos silber, NEXEN Reifen M & S Winguard SUV. Front-Grill, Kiemen u. Heckabschlußleiste schwarz lackiert.

Antworten