Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Du hast ein Problem oder Fix für einen Fehler? Dann bist du hier richtig.

Moderatoren: Wicht, Jens

Chris69
Beiträge: 84
Registriert: Mi Mär 23, 2016 11:47 am

Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von Chris69 » Do Nov 26, 2020 12:05 pm

Hallo zusammen,
was sind Eure Erfahrungen für die Bremsenerneuerung, Scheiben und Beläge vorne und hinten, also komplett?
Lässt man das unbedingt bei einer Fachwerkstatt machen oder reichen ATU usw?

Gruß Chris

Benutzeravatar
Schildkroete
Beiträge: 830
Registriert: Di Feb 03, 2015 6:13 pm
Wohnort: Ffm.

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von Schildkroete » Fr Nov 27, 2020 9:14 pm

Chris, Bremsen sind das häufigste Verschleißteil, folglich Alltags-Arbeit in den Werkstätten, lediglich an die Bremse der Hinterachse sollte man nicht jeden Dorfschmied mit Hammer und Meissel lassen, z. B. Reifenketten wie ATU, Vergölts usw. sind routiniert, lasse Dir vom Freundlichen und von einer dieser Ketten, mal ein Angebot machen und dann triffst Du Deine Entscheidung. Gerne möchten die Werkstätten neben den Bremsklötze zusätzlich die Bremsscheiben erneuern, dies ist oft nicht beim ersten Klötzewechsel erforderlich. Im Familenfuhrpark befindet sich z. B. ein BMW 323 i, mit über 180.ooo km. bekam bereits zweimal Klötze, hat aber noch die ersten Scheiben. Charly-Brown hat exact getexte und bebilderte Anleitungen bezüglich Bremsenwechsel vor geraumer Zeit ins Forum gestellt, schaue es Dir mal an, vielleicht machst Du es danach sogar persönlich in eigner Regie.
ed 4 Pure, Bj.: 09/2013, 4-türig, 2,2 ltr. Diesel, 150 PS, Fuji White, Westfalia AHK abn., Hawke Bonnet Vents, 7,5 LM-Felge AUTEC-Felge Ethos silber, NEXEN Reifen M & S Winguard SUV. Front-Grill, Kiemen u. Heckabschlußleiste schwarz lackiert.

flexiblebird
Beiträge: 124
Registriert: Fr Okt 21, 2016 6:11 pm

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von flexiblebird » Sa Nov 28, 2020 12:14 am

Chris69 hat geschrieben:
Do Nov 26, 2020 12:05 pm
was sind Eure Erfahrungen für die Bremsenerneuerung, Scheiben und Beläge vorne und hinten, also komplett?
Lässt man das unbedingt bei einer Fachwerkstatt machen oder reichen ATU usw?
ATU ist eine Fachwerkstatt....

Du meinst wohl LandRover Markenwerkstatt.

Ich empfehle die lokale Autowerkstatt der man die Teile selber mitbringt.
Das kostet ca. 1,5 Stunden Arbeit (ca. 100 EUR) plus was man für die Teile ausgegeben hat.

Bremsen wechseln kann jeder.
Auch elektrische Parkbremsen sollte inzwischen jeder beherrschen.
Zumal man beim Evoque diese von Hand in Service-Stellung bringen kann,
muss man beim abschleppen des Fahrzeugs ja auch machen können.

Zündung wird eingeschaltet ohne die Kupplung zu betätigen so daß der Motor nicht läuft
Handbremsschalter hochziehen und halten
2 Sekunden warten
Gaspedal vollständig niederdrücken und halten
2 Sekunden warten
Zündung ausschalten und gleich wieder einschalten
das Multifunktionsdisplay weist darauf hin daß die Parkbremse im Service Mode ist
Handbremsschalter und Gaspedal loslassen

Bremsscheiben Range Rover Evoque 2011-2015 (ab 2016 hinten anders).
Vorne: belüftet, Dicke 28mm, Verschleissgrenze 26mm
Hinten: Voll, Dicke 11mm (oder 10.9mm) Mindestdicke 9mm
aber es gibt zumindest einen Hersteller mit 10mm und 8mm.
Bremsbeläge LR043714
Scheiben LR027123
Bolzen LR042690

Achtung: Die original angeschrägten Bremsklötze können zu Rubbeleffekten führen,
vor allem beim Rückwärtsfahren quietschen, wobei die ganze Bremsscheibe aufschwingt.
Daher sind Teile von Fremdanbietern oft besser.

Alptraum007
Beiträge: 747
Registriert: So Sep 13, 2015 9:57 am
Wohnort: Augsburg

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von Alptraum007 » Sa Nov 28, 2020 9:54 am

Oder gleich die Teile von Brembo nehmen kosten glaub nicht mehr als andere Alternativen.

Auf der Brembo Seite die Artikelnummer zusammen suchen und dann bei Ebay kaufen, da sie dort super günstig angeboten werden.
Jaguar ePace DynamicR P300, 9 Stufen AT, alle Assistenten, black Paket, Winterpaket, Toter Winkel, 20" Sommer black, Panorama, Navi, Meridian, Memory Sitze, usw.

Benutzeravatar
Schildkroete
Beiträge: 830
Registriert: Di Feb 03, 2015 6:13 pm
Wohnort: Ffm.

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von Schildkroete » Sa Nov 28, 2020 10:39 am

flexiblebird, lieben Dank für Deine techn. Informationen zu den Bremsen, techn. Versierte können damit was anfangen. Mit dem " Freundlichen " meinte ich natürlich die LR-Werkstätten. Meine Erfahrungen in Ffm. bei ATU zu Routinearbeiten waren nicht negativ, es stört mich lediglich der ständige Personalwechsel. 2020/21 werden bei ATU 45 Werkstätten schließen, in der Schweiiz haben sie sich komplett vom Markt zurück gezogen. Der bei mir im Frühjahr erforderliche Austausch des AGR-Ventil habe ich jedoch beim Freundlichen erledigen lassen. Generell sind Werkstätten über mitgebrachte Ersatzteile nicht begeistert, erhalten sie z. T. bis zu über 50 % Nachlass oder entsprechende Netto-Preise von ihren Lieferanten auf Ersatzteile.
ed 4 Pure, Bj.: 09/2013, 4-türig, 2,2 ltr. Diesel, 150 PS, Fuji White, Westfalia AHK abn., Hawke Bonnet Vents, 7,5 LM-Felge AUTEC-Felge Ethos silber, NEXEN Reifen M & S Winguard SUV. Front-Grill, Kiemen u. Heckabschlußleiste schwarz lackiert.

chris89
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 27, 2020 8:35 pm

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von chris89 » Di Dez 01, 2020 10:43 am

Hallo zusammen,

meine Frau fährt seit März einen Evoque (BJ 2014 - 150PS Diesel) und wir haben einfach alles in Düsseldorf machen lassen was fällig war.
Es wurden die Bremsscheiben + Beläge in Düsseldorf bei Land Rover / RR direkt gemacht.
Hier wie folgt die Angaben der Rechnung:
LR027123 - Bremsscheibe 2x 94,84 EUR
LR043714 - Set Bremsbeläge 124,14 EUR
Arbeitszeit - 165,00 EUR
-> 478,82 EUR + 19% MwSt. = 569,79 EUR

Nur mal als Referenz ;-)

Schönen Tag noch!

Grüße

chris89
Beiträge: 6
Registriert: Fr Mär 27, 2020 8:35 pm

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von chris89 » Di Dez 01, 2020 10:46 am

..mir ist grade aufgefallen, dass wir fast den gleichen Benutzernamen haben ;-)

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung

Fliegerbaer
Beiträge: 83
Registriert: Fr Apr 14, 2017 4:31 pm
Wohnort: bergisches Land

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von Fliegerbaer » Di Dez 22, 2020 8:25 am

Um Gottes Willen nicht bei RR reparieren lassen. :shock: :roll:
Die "Original" Bremsenteile sind nicht nur unverschämt teuer sondern auch allseits bekannter minderwertiger Schrott (einhellige Aussage TÜV/DEKRA und Sachverständige für KFZ ).
Nicht umsonst gibt es hierzu unendliche Berichte hier und im Netz.
http://evoque-germany.de/viewtopic.php?f=3&t=230
Ich habe auf Markenzubehörteile (Zimmermann und Brembo) gewechselt und hierfür gerade mal 30% der "Original-RR Bremsteile " bezahlt und seitdem auch keine Rostprobleme mehr an und um die Scheiben.

Martin
Evoque Cabrio 2017 Black Design,mit absolut "kompletter" Ausstattung

Benutzeravatar
Sven By
Beiträge: 71
Registriert: Fr Feb 16, 2018 10:21 pm

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von Sven By » Di Dez 29, 2020 11:14 pm

Ich habe meine Bremsen komplett bei LL. machen lassen.
Der Spaß hat mich 1400,00 € gekostet. :shock:

Nun werde ich auch Glühkerzenwechsel zum freien gehen. :D

Kostet dann auch wieder 1400,00 € da diese ausgebohrt werden müssen. ;)
Aber LL. ist halt nicht Aldi. :D :D
Geht schon, ist der kleine Bruder von langweilig.

„Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.“ Heinrich Heine

CharlyBrown2802
Beiträge: 605
Registriert: Mo Dez 08, 2014 9:02 am

Re: Werkstattkosten Bremsen vorne und Hinten

Beitrag von CharlyBrown2802 » Mi Dez 30, 2020 9:18 am

Sven By hat geschrieben:
Di Dez 29, 2020 11:14 pm
Ich habe meine Bremsen komplett bei LL. machen lassen.
Der Spaß hat mich 1400,00 € gekostet. :shock:

Nun werde ich auch Glühkerzenwechsel zum freien gehen. :D

Kostet dann auch wieder 1400,00 € da diese ausgebohrt werden müssen. ;)
Aber LL. ist halt nicht Aldi. :D :D
naja, ich denke den preis wusstest du vorher schon, als du den terrmin gemacht hast

warum sollen die kerzen ausgebohrt werden?
gruss kalle

Antworten