Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Du hast ein Problem oder Fix für einen Fehler? Dann bist du hier richtig.

Moderatoren: Wicht, Jens

Antworten
Benutzeravatar
karlst
Beiträge: 14
Registriert: Di Apr 23, 2019 4:29 pm

Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von karlst » Fr Dez 11, 2020 2:04 pm

So, endlich geschafft - mein Evoque Si4, JG 2012 hat wieder DAB-Empfang - DAB+ um genau zu sein.

Kurz zur Vorgeschichte:
Ich war etwas enttäuscht, als ich feststellte, dass mein Evoque Hamann, den ich aus zweiter Hand gekauft hatte, zwar über DAB verfügte, ich jedoch keinen einzigen Sender reinbekam. Das Problem war schnell gefunden: Verbaut war ein DAB-Modul, aber dieses Band wurde ja durch DAB+ ersetzt und wird nicht mehr unterstützt.
Also bei RR nachgefragt, ob man ein Update machen könnte. Antwort: Uuuuuh, schwierig! Das geht nicht als Update, da muss man das ganze Radio auswechseln und zwar zum Neupreis.
Mein erster Gedanke: Hä...? :? Das DAB-Modul sitzt bei den meisten Fahrzeugen hinten im Auto und ist nicht Teil des Radioteils, wieso also sollte man alles auswechseln müssen...?
Also doch ein externes Modul, welches meist über die Zigaretten-Buchse angeschlossen wird? :? Nö. Zu grosser Kompromiss, das ergibt nur ein Gerät, welches da nicht hingehört und zusätzliche sichtbare Kabel ins Cockpit - kommt nicht in Frage.
Also Freund Google bemüht und siehe da, in der Schweiz gibt es tatsächlich einen HiFi-Spezialisten, der eine Nachrüstung anbietet. Aber der Preis: CHF 1'500.-!!! :o Bitte was? Für ein kleines Modul? Das müssten ja dann so in etwa 10 Stunden Umbauarbeit sein! Wohl kaum...
Also weiter recherchiert. Und dann bin ich bei http://www.discovery-parts.de/ auf einen Blogeintrag gestossen, bei dem genau ein solcher Einbau, allerdings an einem Discovery 4, vorgenommen wurde. Sogar mit Aktivierung in einem System, welches noch kein DAB hatte. Also Kontakt aufgenommen und festgestellt, das müsste eigentlich auch bei einem Evoque klappen. Und weil ich sogar schon DAB aktiviert habe, sogar ohne zusätzlich Aktivierung. (Aylin bei Discovery Parts ist übrigens sehr nett und hilfsbereit! ;) ) Alles zusammen, inklusive Scheibenantenne, zu einem sehr vernünftigen Preis von EUR 380.- plus Versand.
Bestens - das wird ausprobiert.

Was soll ich sagen? Das funktioniert tatsächlich und hier ist eine Einbauanleitung für alle, die das auch umsetzen möchten:

Das ist das Kit, welches man bekommt:

Bild

Eigentlich sogar zuviel für meine Zwecke, denn Anschlüsse - sprich MOST-Kabel und Antenne habe ich ja schon verbaut, aber man sieht halt, dass wirklich alles dabei ist, auch wenn man das in ein Fahrzeug einbauen möchte, welches noch gar kein DAB hat.

Das ist das Gerät selber. Auf einer Seite Anschlüsse für Strom und MOST...

Bild

...und auf der anderen die Antenne.

Bild

Das Modul ist hinten rechts im Kofferraum hinter der Abdeckung verbaut. So siehts aus, wenn das alte Modul noch drin ist:

Bild
Bild

Also erst mal alles ausgestöpselt und das neue Modul provisorisch angehängt.
Am originalen Antennenstecker hats zwei Anschlüsse die sind für die alten Bänder. Davon brauchts bei DAB+ nur noch eines, nämlich das Band 3. In der Anleitung, welche ich mir runtergeladen hatte, war zwar beschrieben, welches Kabel das richtige wäre, war aber genau verkehrt rum. Mag sein, dass das in England anders verbaut wurde, oder einfach bei diversen Jahrgängen verschieden.

Bild
Bild

VORSICHT!
Auch der Anschluss des Strom-Adapters war verkehrt beschrieben, da hats mir dann erst mal die Sicherung rausgehauen. Sorgt dafür, dass Ihr 10 A Sicherungen griffbereit habt, falls Euch das auch passiert.

Nachdem alles ordnungsgemäss (provisorisch) verkabelt war, hab ich erst mal einen Suchlauf gestartet:

Bild

Und was soll ich sagen: Problemlos, alles funktioniert auf Anhieb richtig und voll integriert ins Original-System!

Bild

Erst jetzt bin ich hingegangen und hab das alte Modul ausgebaut.
Dann das neue platziert und geschaut, wies wohl am besten passt. Ich hab übrigens unter das Modul noch stinknormale Möbel-Filzgleiter geklebt, damit das nicht scheppert, wenns Vibrationen gibt.

Tipp:
Die Verbindungen vom Strom-Adapter und von der Antenne sind ziemlich lausig, das würde auf die Dauer niemals halten. Also Stromkabel einfach mit Isolierband gut fixieren, damits nicht mehr rausrutschen kann.
Die grosse Schwachstelle ist aber definitiv der Antennen-Anschluss, das ist sehr wackelig und hält schlecht. Mit Tape ist da allerdings nichts zu machen, das würde auch nicht lange halten. Also einfach die Verbindung am Stecker etwas gequetscht, damit das etwas besser hält und dann mit einem Tröpfchen Loctite fixiert. Problem gelöst.

Da die originalen Schrauben-Löcher leider so ganz und gar nicht mit dem neuen Gerät übereinstimmen, kann man die leider nicht mehr einfach so verwenden. Das könnte man natürlich lösen, indem man neue Löcher an den richtigen Stellen bohrt. Ich hab das ganze dann allerdings ganz einfach mit einem Kabelbinder fixiert, hält bombenfest.

Bild
Bild

Das wars schon.
Dann erstmal vor dem Einbau der Verkleidungen auf eine Probefahrt um Sicherzustellen, dass auch wirklich nix klappert - mich nervt sowas nämlich sonst...
Alles bestens, hält, klappert nicht und funktioniert auch mit der bestehenden Antenne tadellos.
Sogar das Display des Bordcomputers zeigt brav den richtigen Sender an.

Bild

Das ist also alles überhaupt kein Problem - sofern man denn das richtige Material zur Verfügung hat.
Das ganze Update, resp. der Umbau hat mich alles in allem gerade mal 1½ Stunden Arbeit gekostet und ich bin beileibe nicht ein erfahrener Schrauber. Und kaputt gemacht habe ich auch nichts, nicht mal einen Clip - ist also wirklich keine Hexerei... :lol:

Und wie gesagt: Dieses Update ist auch möglich für Fahrzeuge, die noch kein DAB verbaut haben. Ihr müsst dann halt einfach die in der Lieferung beiliegende DAB-Antenne und die Anschlüsse zusätzlich verbauen. Und es braucht eine Aktivierung in der Fahrzeug-Software, damit DAB überhaupt angesprochen werden kann.
Wie das funktioniert ist in dem Artikel beschrieben, der mich auf die Idee für mein Update gebracht hat:
https://www.discovery-parts.de/dab-voll ... nge-sport/

Sodele - ich hoffe, ich konnte mit dieser Beschreibungen einigen helfen, die vor dem gleichen Problem stehen oder die Lust haben, DAB+ nachzurüsten, auch wenn noch nichts vorhanden ist. Und das alles zu einem sehr vernünftigen Preis.
Danke an das Team von Discovery Parts für die Unterstützung, Ihr habt mit Euren Informationen wirklich dazu beigetragen, dass das alles so problemlos vonstatten ging. ;)

Jetzt gondelt mein dicker also wieder mit digitalem Radioempfang, welchen ich aus verschiedenen Gründen nun mal sehr schätze. :D

Bild
Zuletzt geändert von karlst am Mo Dez 14, 2020 9:49 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wicht
Beiträge: 1348
Registriert: Mo Aug 10, 2015 8:05 pm
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von Wicht » Fr Dez 11, 2020 3:23 pm

Danke für die Anleitung!
TOP! (wie bereits bei Facebook kommentiert 8-) )

Benutzeravatar
karlst
Beiträge: 14
Registriert: Di Apr 23, 2019 4:29 pm

Re: Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von karlst » Fr Dez 11, 2020 3:40 pm

Ach das warst Du...! :lol:
Dankeschön für die Blumen!

Strezzz
Beiträge: 4
Registriert: Sa Dez 12, 2020 11:40 pm

Re: Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von Strezzz » So Dez 13, 2020 9:21 pm

Hey, das ist genau das was ich auch vor hatte. Hättest du einen link wo du das Kit bestellt hattest?

Benutzeravatar
karlst
Beiträge: 14
Registriert: Di Apr 23, 2019 4:29 pm

Re: Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von karlst » Mo Dez 14, 2020 9:52 am

Klar! Steht zwar schon im Text, aber hier der Link direkt zum Artikel:
https://shop.discovery-parts.de/detail/ ... cle/330351

Antenne nicht vergessen, wenn Du sie brauchst:
https://shop.discovery-parts.de/detail/ ... cle/330378

Strezzz
Beiträge: 4
Registriert: Sa Dez 12, 2020 11:40 pm

Re: Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von Strezzz » Mo Dez 14, 2020 1:46 pm

Ja wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Benötige ich die Antenne? Hab ja DAB bereits verbaut, dann brauche ich die zusätzlich doch nicht.

Benutzeravatar
karlst
Beiträge: 14
Registriert: Di Apr 23, 2019 4:29 pm

Re: Einbauanleitung Upgrade von DAB auf DAB+

Beitrag von karlst » Mo Jan 04, 2021 3:24 am

Brauchst Du nicht - vielleicht...
Ich hab meine bestehende DAB-Antenne eingesetzt, weil sie unter der Scheibentönung verbaut war, ich bilde mir aber ein, dass der Empfang vorher stabiler war. Nicht wesentlich, aber manchmal einfach etwas besser. Ich leb damit, würd mir aber eine neue Antenne verbauen, wenn die alte nicht unter der Tönung verdeckt wär..,

Antworten